Peru: 7 Tote bei Hubschrauber-Absturz in Ucayali

Beim Absturz eines Helikopters in der ostperuanischen Regenwalregion Ucayali sind gestern sieben Personen ums Leben gekommen. Wie der diensthabende Staatsanwalt Marco Ochoa gegenüber dem Nachrichtensender RPP erklärte, befand sich der Hubschrauber des Unternehmens Columbia Helicopters mit zwei Peruanern und fünf US-Amerikanern an Bord auf dem Weg von Pucallpa (Region Ucayali) nach Tarapoto (Region San Martín), als er aus noch ungeklärter Ursache kurz nach dem Flugbeginn im Distrikt Yarinacocha abstürzte.

Wie Zeugen dem Nachrichtensender berichteten, verlor der Helikopter kurz vor dem Absturz an Höhe, offenbar versuchte die Besatzung durch den Abwurf von Ladung den Absturz noch zu verhindern – ohne Erfolg. Die Bergung der Leichnahme gestaltet sich dabei schwierig, wegen der schweren Zugänglichkeit der Absturzstelle konnten bislang erst drei Absturzopfer geborgen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.