Peru: Regional- und Gemeindewahlkampf geht in die heiße Phase

Bis gestern hatten die Parteien und Kandidaten Zeit, sich am peruanischen Wahltribunal JNE zu registrieren, heute beginnt in Regionen, Provinzen und Distrikten die heiße Phase des Wahlkampfs. Am 3. Oktober findet die Wahl statt, deren Gewinner dann zum 1.1.2011 ihre Ämter antreten.

Insgestamt werden gewählt:

  • 25 Regionalpräsidenten
  • 256 Regionalräte
  • 195 Provinzbürgermeister
  • 1.639 Distriktbürgermeister
  • 1.700 Provinzräte
  • 8.000 Distrikträte

Nach peruanischem Wahlrecht gelten mehrere Quotenregelungen. Eine Liste muss daher

  • jedes Geschlecht mindestens 30% der verfügbaren Plätze bekommen
  • zu mindestens 20% mit jugendlichen oder jungen Erwachsenen besetzt sein
  • Sowie mindestens 15% Ureinwohner enthalten (was allerdings nur bei Provinz- und Regionalwahlen gilt).

Weitere Artikel im INFOAMAZONAS-Peru-Wahl-Spezial 2010/2011

Kommentar verfassen