Yauli / Junin: Drei Bergarbeiter sterben an Gasvergiftung

Drei Personen sind gestern beim Versuch, in einem stillgelegten Bergwerk im peruanischen Distrikt Santa Bárbara de Carhuacayán das Mineral Pyrit („Katzengold“) zu fördern, an einer Gasvergiftung gestorben, darunter ein 16jähriger Jugendlicher. Das berichtet die peruanische Polizei. Von einem Überlebenden herbeigerufene Rettungskräfte stellten am Unglücksort eine hohe Gaskonzentration fest, weswegen vor der Bergung zunächst am Eingang mehrere Gebläse installiert werden mussten.

Bei dem Bergwerk soll es sich um die Piedra Blanca-Mine handeln, die bereits vor Jahren offiziell stillgelegt wurde.

In dem 1.935-Einwohner-Distrikt Santa Bárbara de Carhuacayán arbeitet nach offiziellen Angaben 25% aller Bewohner über 14 Jahren im Bergbau.

Die heilige Barbara, Patronin und Namensgeberin des Distriktes ist die Schutzpatronin der Bergleute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.