Lima: Erdrutsch verschüttet Straße Huaral-Acos

Der angewachsene Chancay-Fluss hat im Distrikt San Miguel de Acos (Provinz Huaral / Region Lima) einen Erdrutsch ausgelöst und die Straße Huaral-Acos auf einer Länge von rund 100 Metern unpassierbar gemacht. Wie der Nachrichtensender RPP berichtet wurde auch eine Brücke beschädigt. Auf beiden Seiten des Erdrutsches haben sich inzwischen lange Fahrzeugschlangen gebildet, der Zivilschutz spricht von über hundert Fahrzeugen. Nach Angaben der Provinzverwaltung ist bereits schweres Gerät auf dem Weg, um die Straße wieder freizuräumen. Der Zivilschutz rief zudem die Provinzverwaltung auf, den Fluss zu kanalisieren.

Neben der Straße sind auch Ackerflächen von dem Erdrutsch betroffen.

San Miguel de Acos liegt nördlich der peruanischen Hauptstadt Lima in den Anden und hat rund 760 Einwohner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.