Tingo María / Huánuco: Polizei findet 40 tote Affen im Bus-Gepäckfach

Ein grausiges Bild bot sich den Beamten der Straßenpolizei, die südlich der Regenwaldstadt Tingo María am vergangenen Montag routinemäßig einen Überlandbuss überprüften. Wie Enlace Nacional berichtet, stießen sie im Gepäckfach des Busses nicht nur auf einen Käfig, in dem rund 100 Papageien zusammengepfercht waren, sie fanden auch zwei Holzkisten mit 40 toten Totenkopfaffen. Eine Tigerkatze konnte lebend aus einem Plastiksack befreit werden.

Nach Angaben der Polizei sollten die Tiere von Pucallpa zum illegalen Verkauf nach Lima gebracht werden. Die Fahrer des Busses wurden festgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.