"Schwerter zu Pflugscharen" – peruanische Waffenkontrolldirektion zerstört tausende Schusswaffen

Insgesamt 3.168 Schusswaffen werden in den kommenden Tagen von der peruanischen Generaldirektion für Sicherheit und Kontrolle von Waffen, Munition und Sprengstoffen (DICSCAMEC) des Innenministeriums in einer in einer Schmiede der peruanischen Hafenstadt Callao eingeschmolzen werden. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur ANDINA. Aus dem Metall sollen Werkzeuge für die Landwirtschaft hergestellt werden, so DICSCAMEC-Direktor General A.D. Ricardo Ganiku. Die Waffen waren zuvor von der peruanischen Polizei beschlagnahmt oder von ihren Besitzern freiwillig abgegeben worden.

Das Programm läuft seit 2007, insgesamt wurden bereits 18.500 Waffen eingeschmolzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.