Hohe Kultur und Disco-Quechua für Anfänger

Sie war DIE Abräumerin des chilenischen Musikfestivals „Viña del Mar“: Die peruanische Sängerin Damaris. Mit ihrer hochkarätigen Mischung moderner und traditioneller peruanischer Musik, sowie der spannenden Variation der Sprachen Spanisch und Quechua hat sie nicht nur das peruanische Publikum begeistert, sondern auch das internationale Publikum in Viña del Mar. Das Lied, mit dem sie antrat, war „Tusuy Kusun“. Tusuy Kusun, zu Deutsch „Gehen wir tanzen“, steht in der sehr langen Tradition der Karnevalsmusik von Ayacucho, der unter anderem mit dem Cajón Elemente der kreolischen Kultur der peruanischen Küste hinzugefügt wurde. Gleichzeitig wird der Text, der sowohl auf Spanisch als auch auf Quechua, einer andinden Ursprache, gsungen wird, beinahe zu einem Fundus für Quechua für Feste und Discobesuche. Er handelt von einer Frau, die mit ihrem Holden bis zum Sonnenaufgang, also bis zur Ankunft des Sonnengottes der Inka, tanzt.

Inzwischen wurde Tusuy Kusun sogar zur offiziellen Hymne des Gipfels des Asien-Pazifikanrainergipfels in diesem Jahr in Peru erhoben.

Kleine Übersetzungshilfe:

Yanay hamuy, tusuykusun – Meine große Liebe, gehen wir tanzen
tusuykusun – gehen wir tanzen
kusikuy, sunqu – freue Dich, Herz
tayta Intipaq – Vater Sonne
chakaymanta – Brücke

Quelle: ANDINA, IncaMusic

  1 comment for “Hohe Kultur und Disco-Quechua für Anfänger

  1. Heinz Schiffl
    19. Mai 2015 at 22:37

    Absolut beeindruckend und perfekt !

Kommentar verfassen