Peru: Erdbeben vor Piura und bei Tingo María

Erneut haben heute Nacht zwei Erdbeben peruanischen Boden erschüttert. Zunächst kam es nahe Tingo María zu zwei Nachbeben des gestrigen Erdbebens. Die beiden Nachbeben, der Stärke 4,1 auf der Richterskala, richteten offenbar keine Schäden an. Wenige Stunden später, gegen 2 Uhr Nachts (Ortszeit) ereignete sich ein zweites Beben, diesmal der Stärke 5,0 auf der Richterskala. Sein Epizentrum lag offenbar 132 Kilometer südwestlich von Sechura (Piura) in einer Tiefe von 34 Kilometern. Berichte über Schäden liegen nicht vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.