Chimbote: Arzt versucht, Drogen ins Gefängnis zu schmuggeln

300 Gramm Marihuana und eine Portion Kokain fanden überraschte Mitarbeiter des peruanischen Gefängnisinstitutes INPE bei einer Routineprüfung am vergangenen Samstag in einem Schuh, den ein Gefängnisarzt im peruanischen Chimbote in seinem Gepäck hatte. Das berichtet der Nachrichtensender RPP. Der Arzt war RPP zufolge seit 2008 bei dem Gefängnis angestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.