Huancabamba / Piura: 2 Tote bei Polizeieinsatz

Zwei Tote und mehrere Verletzte hinterließ gestern in Huancabamba (Region Piura) eine Auseinandersetzung zwischen der Polizei und Bewohnern des Ortes Cajas-Canchaque. Die Polizisten hatten zuvor auf richterliche Anordnung mehrere Personen im Zusammenhang mit dem Mord an Mitarbeitern des Río Blanco-Bergbauprojektes in der Nähe festgenommen. Nach Angaben des Radiosenderverbundes CNR hatte die Polizei mit der Festnahme des Bürgerwehranführers Lorenzo Rojas García die Bevölkerung von Cajas-Canchaque gegen sich aufgebracht. Die Polizei habe daraufhin geschossen, wobei 2 Personen getötet und 6 weitere schwer verletzt worden seien, so die CNR.

Nach Angaben der peruanischen Regierung sind bereits mehrere Polizeieinheiten auf dem Weg nach Cajas-Canchaque, um die Geschehnisse zu untersuchen. Die lokale Bürgerwehr (ronda campesina) rief die peruanische Volksanwaltschaft (Defensoria del Pueblo) an, die Untersuchung genau zu verfolgen. Ayde García Ruiz, Sprecherin des Dachverbandes der Bürgerwehren der Provinz Huancabamba kritisierte, die Staatsanwaltschaft habe sich bisher geweigert, den Tod der zwei Personen festzustellen.

Wie die staatliche Agentur ANDINA berichtet, wurden auch 3 Polizisten bei dem Einsatz verletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.