Puno / Peru: Vier Tote bei Busunfall

Beim Absturz eines Fernbusses in der südperuanischen Region Puno sind heute nach Angaben der peruanischen Nationalpolizei vier Menschen getötet worden. 24 weitere wurden teils schwer verletzt, darunter zahlreiche chilenische Touristen, die sich auf dem Weg zur Inca-Festung Machu Picchu befanden. Der Bus war aus noch ungeklärter Ursache bei Streckenkilometer 8 der Straße von Puno nach Moquegua nahe der Ortschaft Mi Perú von der Straße abgekommen und in die Tiefe gestürzt.

Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr sind im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.