Region La Libertad: Bürgermeister von Angasmarca offenbar von Auftragskillern getötet

Der Bürgermeister des peruanischen Distriktes Angasmarca (Provinz Santiago de Chuco / Region La Libertad) ist offenbar von Auftragskillern getötet worden. Das gab gestern der Polizeichef der Region Libertad, Roger Torres Mendoza, bekannt. Nach ersten Ermittlungen sollen die beiden mutmaßlichen 22jährigen Täter, die den Bürgermeister Diógenes Geldres Velásquez  nach Angaben der Polizei vom Motorrad aus erschossen haben, für die Tat 5.000 Nuevos Soles erhalten haben. Bei demVersuch, zu fliehen, nahm die örtliche Bürgerwehr die Verfolgung auf und konnte die mutmaßlichen Täter auf ihrem Motorrad schon nach kurzer Zeit stellen.

Der Bürgermeister befand sich zum Zeitpunkt des Angriffs auf einer Kinderweihnachtsfeier. Er wurde sofort in ein Krankenhaus der Regionalhauptstadt Trujillo eingeliefert, wo er wenig später verstarb.

Die genauen Hintergründe der Tat sind bislang ungeklärt, die Polizei ermittelt offenbar im Umfeld eines Unternehmens, das kurz zuvor eine Ausschreibung verloren hatte.

Zweiter Bürgermeister-Mord in einem Monat

Es handelte sich dabei bereits um den zweiten Mord an einem peruanischen Bürgermeister in diesem Dezember. Erst Anfang des Monats war der Provinzbürgermeister von Casma (Region Áncash), José Alejandro Montalván Macedo, auf ähnliche Weise getötet worden.

  1 comment for “Region La Libertad: Bürgermeister von Angasmarca offenbar von Auftragskillern getötet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.