Endlich: Ab 1. Oktober wird Flughafensteuer in Lima und Cusco beim Ticketkauf bezahlt

Flughafen Chachapoyas - Wartehalle und Check-In-Bereich. Foto: D. Raiser / INFOAMAZONAS

Flughafen Chachapoyas - Wartehalle und Check-In-Bereich. Foto: D. Raiser / INFOAMAZONAS

Ab dem 1. Oktober gehört zumindest eine der langen Schlangen am Jorge Chávez-Flughafen in Lima, sowie am Flughafen von Cusco der Vergangenheit an. Ab dann werden die Flughafensteuern (TUUA) auch dort, wie international üblich, beim Ticketkauf und nicht mehr mühsam am Schalter im Flughafen bezahlt. In den kommenden Jahren soll das System dann auch auf die weiteren peruanischen Flughäfen übertragen werden, zunächst wird diese Möglichkeit den von Aeropuertos del Peru (AdP) verwalteten Flughäfen angeboten, zu denen auch der Flughafen Chachapoyas (Region Amazonas) gehört.

Nach Angaben der Betreiberkonsortiums des Flughafens von Lima (LAP) fallen für die Umstellung Kosten in Höhe von rund 250.000 US$ an. Diese könnten aber schon bald durch eine Zunahme der Touristentröme wieder eingespielt werden, so die peruanische Finanz- und ehemalige Tourismusministerin Mercedes Araóz.

Derzeit liegt die Flughafensteuer am Flughafen Lima, die noch bis zum 1. Oktober an den Schaltern im Flughafen selbst entrichtet werden muss, für internationale Flüge bei 31 US$, für Inlandsflüge bei 6,82 US$.
(Stand: 12.09.2010)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.