Peruanisches Außenministerium startet Befragung peruanischer Migranten

Das peruanische Außenministerium beginnt dieser Tage, peruanische Migranten in 60 Ländern zu ihrer Lage und möglichen Problemen zu Befragen. Zunächst soll ein Profil „des peruanischen Migranten“ erstellt und Informationen über den Aufenthaltsstatus, den Zugang zum Bildungs- und Gesundheitssystem, die benötigten konsularen Dienstleistungen, sowie die getätigten Rücküberweisungen gesammelt werden. Ausgearbeitet wurde der Fragebogen, für den insgesamt 10.200 Interviews geführt werden sollen, vom peruanischen Nationalinstitut für Statistik und Informatik (INEI), die ersten Ergebnisse werden für September erwartet. Befragt werden Personen, die in den kommenden Monaten in einem von 100 ausgewählten Konsulaten einen Antrag stellen.

Derzeit leben rund 3 Millionen Peruanerinnen und Peruaner im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.