Peru: Kongress verabschiedet Gesetze zur höheren Bergbau-Besteuerung

Der peruanische Kongress hat gestern eine Reihe von Gesetzen verabschiedet und damit die Besteuerung von Gewinnen aus dem Bergbau auf eine neue Grundlage gestellt. Durch die neue Besteuerung der Gewinne von Bergbauunternehmen erhofft sich die peruanische Regierung Mehreinnahmen von rund 3 Millionen Nuevos Soles, die für diverse Sozialprogramme eingesetzt werden sollen. Der Text, der den nun verabschiedeten Gesetzen zugrunde liegt, wurde vorab mit den größten Bergbaukonzernen abgesprochen.

Zu den Änderungen schreibt Sandra Weiss für Blickpunkt Lateinamerika: „Geplant ist, die sogenannten Royalties künftig auf der Grundlage der Unternehmensgewinne statt des mengenmäßigen Umsatzes zu berechnen“. Wie hoch die Besteuerung ausfällt, hängt dabei von der Höhe der Gewinne ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.