Apotheker ausgeraubt: Wenn der Erzengel schläft

Um 40.000 Soles erleichterten gestern im nordwestperuanischen Chiclayo (Lambayeque) mehrere bewaffnete Räuber den Verwalter einer Apotheke. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur ANDINA. Der Verwalter einer örtlichen Filiale der „Arcangel“ (Erzengel) – Apotheke war mit mehreren Geldkisten im Taxi unterwegs zur nächsten Bankfiliale, als ein mit mehreren Personen besetztes Fahrzeug den Weg versperrte. Mehrere schwarz gekleidete Räuber stiegen aus dem Fahrzeug und forderten „unter Drohungen“ die Herausgabe des Geldes. Der Verwalter kam der Forderung nach und überreichte mehrere Kisten, die sämtliche Tageseinnahmen der Apotheke beinhielten. Anschließend flohen sie in einem Fahrzeug mit dem Kennzeichen CC-1836.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.