Herzlichen Glückwunsch, Eisenbahner

Nicht jeder Tag ist der Tag des peruanischen Eisenbahners. Das ist wohl auch besser so, denn in diesem Falle würde täglich für eine Stunde der Bahnbetrieb lahm liegen, damit die Eisenbahner zur feierlichen Messe gehen könnten. Da aber nur der 8. September eines jeden Jahres in Peru der „Tag des Eisenbahners“ ist, können die Züge auch in dem Andenland normalerweise ganztägig verkehren.

Schon seit 64 Jahren wird der Gedenktag begangen, denn 1945 beschloss der peruanische Kongress, dass allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Eisenbahnunternehmen ein Tag gewidmet werden solle.

Dabei könnte dieser 64. Jahrestag für die Eisenbahner wahrhaftig ein besonderer werden: Derzeit werden in Peru zahlreiche neue Zugstrecken geplant und erträumt, darunter eine durch die Region Cajamarca, ein weiterer, der die nordperuanischen Anden mit der Amazonas-Stadt Iquitos verbindet, zahlreiche Güterstrecken für den Großbergbau, sowie eine Zugverbindung bis nach Brasilien.

So wünscht denn auch der CHACHABLOG:

Viel Glück und viel Segen liebe Eisenbahner, auf viele neue Bahnstrecken.

Salud.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.