Peruweit bisher 98 AH1N1-Tote

Bereits 98 Personen kamen bisher in Peru durch die AH1N1-Grippe ums Leben. das berichtet das peruanische Gesundheitsministerium (MINSA).

Demnach verstarben daran in den vergangenen Tagen 18 weitere Personen, davon 9 in Lima und 5 in Puno. Alle dieser 18 Personen gehörten zu den Risikogruppen und litten neben der Grippe auch an anderen Krankheiten.

Zudem stieg die Anzahl der Infizierten auf 6.961, von denen sich allerdings nur noch 353 in Behandlung befinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.