2 Schweinegrippefälle in Amazonas / Nationalfeiertag weitgehend abgesagt

Die Grippe AH1N1 ist in der Region Amazonas angekommen. Wie die regionale Gesundheitsbehörde bestätigte, kam heute das Laborergebnis der Untersuchung eines einjährigen Kindes in einem Krankenhaus in Chachapoyas an. Ein weiterer Fall wurde aus Bagua Grande (Utcubamba) gemeldet. Derweil wurden landesweit Veranstaltungen zum peruanischen Nationalfeiertag, dem 28. Juli, abgesagt. Die Schülerparade in Lima wurde bereits vor mehreren Wochen abgesagt, inzwischen haben auch die meisten Stadt- und Kreisverwaltungen ihre Festakte abgesagt, um einer weiteren Verbreitung der Grippe vorzubeugen.

Peruweit wurden bisher 2761 Fälle der Grippe AH1N1 festgestellt. 2390 dieser Personen wurden inzwischen als Gesund aus dem Krankenhaus entlassen. In 12 Todesfällen hat die Grippe bisher eine Rolle gespielt, wie das peruanische Gesundheitsministerium mitteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.