2 Tote bei Erdrutsch in Aramango

2 Personen kamen am vergangenen Dienstag im Distrikt Aramango, Provinz Bagua, bei einem durch Straßenbauarbeiten ausgelösten Erdrutsch ums Leben. Die beiden Arbeiter waren im Rahmen eines Gemeinschaftsarbeitstages (faena comunal) mit anderen Dorfbewohnern dabei, die Straße zwischen Pomabamba und Miraflores herzurichten, als sich die Erde lößte.

Obwohl die Dorfbewohner sofort mit der Suche nach dem 45jährigem Severino Quispe Coronado und dem 65jährige Eloy Dávila Centurión begannen, konnten nach zweistündiger Suche und sofortiger Einlieferung in das Gustavo Lanatta Luján-Krankenhaus in Bagua nur noch ihr Tod festgestellt werden.

Quelle: ANDINA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.