Huánuco: Offenbar 13 Tote bei Reisebus-Absturz

In der peruanischen Region Huánuco sind gestern Abend beim Absturz eines Reisebusses offenbar 13 Menschen ums Leben gekommen. 35 weitere wurden teils schwer verletzt. Der Bus des Unternehmens Bella Durmiente war nach Informationen der Straßenpolizei auf dem Weg von Pucallpa nach Lima, als er bei Streckenkilometer 221 der Federico Basadre aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abkam und rund 80 Meter in die Tiefe stürzte. Wie der Nachrichtensender RPP berichtet, war möglicherweise ein Defekt an dem Reisebus Ursache für den Unfall. Die Verletzten wurden in das Krankenhaus von Tingo María eingeliefert.

Kommentar verfassen