Peru: Umweltministerium veröffentlicht Karte der Maisarten

Maiskarte. Bild: MINAM.

Maiskarte. Bild: MINAM.

Das peruanische Umweltministerium (MINAM) hat eine Karte veröffentlicht, auf der die zahlreichen peruanischen Maissorten, sowie ihr Verbreitungsgebiet verzeichnet sind. Mit mehr als 50 verschiedenen Sorten verfügt Peru über die größte Maisartenvielfalt weltweit. Am weitesten verbreitet ist die Sorte „Cusco Riesenmais“, die in 22 der 25 Regionen Perus angebaut wird. Mais ist für auch ein wichtiges Exportprodukt. Nach Daten der Agraruniversität La Molina wurde allein im Jahr 2009 Cusco-Riesenmais im Wert von fast 10 Millionen US-$ exportiert. Die verschiedenen Maissorten unterscheiden sich nicht nur in der Größe und Bissfestigkeit, sondern auch in der Farbe. Berühmt ist insbesondere der „Maíz Morado“, dessen Lilafarbene Frucht nicht nur der Chicha Morada und der Mazamorra Morada Farbe, Geschmack und Konsistenz verleiht, sondern auch in großem Stil als Lebensmittelfarbstoff nach Japan exportiert wird.

 

Kommentar verfassen