Trujillo: Kinder finden Knochen beim Fußball

Einen gruseligen Fund machte ein Junge in Trujillo, der in ein leerstehendes Gebäude eindrang, um seinen Fußball zu suchen. In einem der seit rund einem Jahr unbewohnten Zimmer lagen ein Schädel, ein Unterkiefer, sowie ein Oberschenkelknochen. Die sofort gerufene Polizei fand außerdem mehrere Bücher über Medizin, weswegen sie davon ausgeht, dass die beiden jungen Leute, die dort gewohnt hatten, Medizinstudenten waren, die ihre „Studienobjekte“ zurückgelassen hatten. Wie die Anwohner gegenüber der Agentur ANDINA erklärten, waren die beiden Bewohner des Hauses vor rund einem Jahr ausgezogen, weil es ihnen in dem Stadtviertel zu gefährlich war.

Dass peruanische Medizinstudenten Leichenteile zu Studienzwecken zu Hause liegen haben, ist keine Seltenheit. Immer wieder erzählen Medizinstudenten vom Handel mit Knochen und anderen Leichenteilen unter den Studenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.