Gocta: Cocachimba bekommt Luxus-Lodge

Gocta - der dritthöchste Wasserfall der Welt. Bild: Regionalregierung Amazonas

Gocta - der dritthöchste Wasserfall der Welt. Bild: Regionalregierung Amazonas

Der Ort Cocachimba, Ausgangspunkt für Ausflüge zu Gocta, dem dritthöchsten Wasserfall der Erde, bekommt mit der „Gocta-Lodge“ eine Touristenunterkunft in der oberen Preisklasse. Das Lodge-Projekt, das einmal bis zu 35 Reisenden Unterkunft gewähren soll, erstreckt sich nach Angaben der Regionalregierung Amazonas über eine Fläche von 800m², Hilfsbauten, Terassen und andere Außenflächen nicht mitgerechnet.  Neben einem Restaurant und  einem Lese- und Internetraum soll es vor allem mehrere Wellnesseinrichtungen wie ein Schwimmbad und Wassermasagegelegenheiten geben. Am kommenden Sonntag soll dafür de Grundstein gelegt werden. Der Federführende Investor, der in Nordperu bereits mehrere ähnliche Lodges betreibt, plant eine Investition von rund 1Mio US-$. Zudem wurde bereits angekündigt. auch den Bau einer weiteren Unterkunft dieser Art in der Nähe von Kuelap zu prüfen.

Cocachimba liegt im Distrikt Valera, in der Provinz Bongará, die zur Nordperuanischen Region Amazonas gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.