Huánuco: 17 Tote bei Busunfall

Beim Absturz eines Busses von der Straße Huánuco – La Unión sind gestern nach Angaben der Straßenpolizei Huánuco 15 Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere starben in einem nahegelegenen Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen. Der Bus, der keine Genehmigung für diese Route hatte, war aus noch ungeklärter Ursache bei „La Chancadora“ von der als gefährlich bekannten Straße abgekommen und über 100 Meter in die Tiefe gestürzt.

Der Bus war mit 50 Personen besetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.