Peru verbietet Beschäftigung minderjähriger in Bergbau und Chemie

Das peruanische Frauen- und Sozialministerium MIMDES hat eine Liste von Arbeitsfeldern veröffentlicht, in denen in Zukunft keine minderjährigen mehr beschäftigt werden dürfen. Dazu gehören neben dem Abbau und der Verarbeitung von Mineralien auch Arbeitsfelder, in denen ein Kontakt mit chemischen Produkten, giftigen Gasen, sowie ätzenden und leicht brennbaren Stoffen oder Feuerwerkskörpern und Sprengstoffen nicht vermieden werden kann.

Daneben wurden noch andere Felder als „gefährlich“ eingestuft, darunter Hochseefischen, Arbeiten unter Wasser, Arbeiten mit elektrischer Hochspannung oder mit einer Lärmbelästigung von über 60 Dezibel. Auch als Schaffner oder Kassierer in Bussen und Bahnen dürfen keine minderjährigen mehr eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.