Überschwemmungen in Moyobamba (San Martín): Drei Personen vermisst

Starke Regenfälle haben Mitte der Woche in der peruanischen Provinz Moyobamba (Region San Martín) mehrere Bäche und Flüsse über die Ufer treten lassen. Dutzende Häuser wurden zerstört, drei Personen starben offenbar in den Fluten. Auch in der Nachbarprovinz Rioja kam es zu Schäden.

Am Mittwoch trat in den frühen Morgenstunden der Tonchima-Fluss über die Ufer. Betroffen waren offenbar zunächst die Ortschaften La Libertad und Nueva Tabalosos im Distrikt Yorongos, wo mehrere Häuser einstürzten. Helfer des peruanischen Zivilschutzes sind rund um die Uhr im Einsatz.

  1 comment for “Überschwemmungen in Moyobamba (San Martín): Drei Personen vermisst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.