Rodriguez de Mendoza / Amazonas: Bus stürzt in die Tiefe / mehr als 10 Tote

Mehr als 10 Personen verloren gestern ihr Leben, als ein Bus des Unternehmens “Zelada” auf dem Weg von Chachapoyas in die Nachbarprovinz Rodriguez de Mendoza von der Straße abkam und in die Tiefe fiel. Wie der Regionalgouverneur der Region Amazonas, José Santos, gegenüber dem Nachrichtensender RPP bestätigte, starben bei dem Unfall rund 15 Menschen, acht weitere werden mit teils schweren Verletzungen in einem der Krankenhäuser von Chachapoyas behandelt. Der Unfall ereignete sich offenbar gegen 20:30 Uhr (Ortszeit) bei “El Arenal”, nachdem bereits drei Viertel der Strecke zurückgelegt waren.

Mehr in Kürze.

Kommentar verfassen