Starkes Erdbeben an Perus Südküste

Ein Erdbeben der Stärke 6,9 auf der Richterskala hat heute um 11:42 Uhr (Ortszeit) die Küste Südperus erschüttert. Nach Angaben des peruanischen Institutes für Geophysik (IGP) lag das Epizentrum 78 Km südlich von Lomas in einer Tiefe von 37 Kilometern. Berichte über Schäden liegen noch nicht vor, allerdings solche über starke Erdbewegungen. Besonders stark sind offenbar Caravelí und Arequipa betroffen.

Ein Bürgermeister aus der Region Arequipa berichtete gegenüber dem Nachrichtensender RPP von Erdrutschen und Steinschlag auf Teilen der Panamericana. Die Panamericana sei auf einer Länge von zwei Kilometern derzeit unpassierbar, so der Bürgermeister in RPP.

Einen Tsunami schloss das IGP aus.

Kommentar verfassen